Großbrand Ritterstraße/Neue Gasse

In der Nacht zu Samstag wurde die Feuerwehr Frankenberg zu dem Brand mehrerer Mülltonnen in die Neue Gasse alarmiert.

Beim Eintreffen des HLF 16 waren bereits die Dachgiebeln zweier Fachwerkhäuser der Ritterstraße in Brand geraten. Gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei wurden ein direkt angrenzendes Wohnheim und ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus evakuiert. Eine Bewohnerin wurde durch Rauchgase verletzt, insgesamt wurden 14 Personen aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Innerhalb der Gebäude wurden anschließend ständig mehrere Trupps unter PA mit C-Rohren eingesetzt, zusätzlich außerhalb der Gebäude Trupps mit einem B-Rohr und mehreren C-Rohren plus Wasserwerfer des TLF 20/24-Tr und Wenderohr der DLK 23/12. Der Brand konnte mit diesen Mitteln qualifiziert eingedämmt und weitere Fachwerkhäuser geschützt werden.

Zur Löschwasserversorgung legte die Feuerwehr eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung von der Eder bis in die Ritterstraße und zapfte die umliegenden Hydranten an.

Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurden die Gebäude durch das Technische Hilfswerk beurteilt und gesichert. Teile der Dachkontruktionen wurden mit dem Kran einer Spezialfirma abgetragen.

Die Nachlöscharbeiten und anschließende Brandwache übernahmen weitere Kräfte der Frankenberger Feuerwehr im Wechsel. Insgesamt waren rund 90 Kräfte für etwa 30 Stunden im Einsatz.

_____________________________________________________________________

Einsatzdetails:

Datum/UhrzeitSamstag, 07. September 2013 um 03:15 Uhr
EinsatzartBrandeinsatz
FahrzeugeELW 1, HLF 16, DLK 23/12, TLF 16/25, TLF 20/24-Tr, GW-L2, MTF
LF 8/6, MTF, LF 10/6-KatS, MTF, LF 8, TSF, TSF-W, MTF, TSF
FeuerwehrenFrankenberg, Röddenau, Schreufa, Geismar, Rodenbach,
Viermünden, Haubern, Korbach
Weitere KräfteTHW OV Frankenberg, THW OV Marburg, Rettungsdienst, Polizei, Fa. Archinal

____________________________________________________________________

Bildergalerie:

____________________________________________________________________

Presseberichte und Quellen:

Bericht/Video/BilderWLZ-FZ: Großbrand in der Frankenberger Altstadt - Fotos und Video
Mehr als ein Dutzend Menschen musste unter teils dramatischen Umständen gerettet werden. Doch wie durch ein Wunder haben alle Hausbewohner den Großbrand in der Frankenberger Ritterstraße weitgehend unverletzt überstanden. Die Fachwerkhäuser Nummer 7 und 5 wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag durch die Flammen zerstört...mehr lesen>>
BerichtNH24: Schnelles handeln der Frankenberger Feuerwehr war am frühen Samstag Morgen nötig, als der Leitstelle ein Feuer in der eng bebauten Frankenberger Altstadt gemeldet wurde...mehr lesen>>
Bericht/Video/BilderHNA: Frankenberg. Zwei nahezu komplett zerstörte Häuser und drittes beschädigtes Haus sowie ein Schaden in Millionenhöhe. Das ist die Bilanz des Großbrandes in der Frankenberger Altstadt...mehr lesen>>
Bericht/Video/Bilder112-magazin: Bei einem Großbrand in der Frankenberger Altstadt ist am frühen Samstagmorgen offenbar ein Millionenschaden entstanden. Das Feuer brach nach ersten Ermittlungen der Kripo an oder in einer Mülltonne aus und griff auf eine Arztpraxis und ein Wohnhaus über...mehr lesen>>

____________________________________________________________________